Ergotherapie im Westen

Seit über 35 Jahren bieten wir unsere Therapie für Kinder und Erwachsene: Pädiatrie, Neurologie, Orthopädie, Psychiatrie, Geriatrie

Praxis für Ergotherapie
Anne & Antje Schiemann in Stuttgart

Unsere Praxis besteht seit mehr als 35 Jahren und setzt auf ein Team von drei erfahrenen Ergotherapeuten. Wir betreuen Kinder und Erwachsene in den Bereichen Pädiatrie, Neurologie, Orthopädie, Geriatrie und Psychiatrie. Wichtig ist uns die Zusammenarbeit mit allen Bezugspersonen der Patienten: Eltern, Erzieher, Lehrer, Angehörige, Pflegepersonal, Ärzte und Therapeuten.

Die Behandlungen finden überwiegend in der Praxis statt. Hausbesuche können bei Bedarf im häuslichen Bereich, im Pflegeheim, in der Kindertagesstätte, in der Schule oder im Hort erfolgen. Bei allen Fragen zu ergotherapeutischen Behandlungen und Anwendungsmöglichkeiten sind wir gerne Ihre Ansprechpartner. Wir freuen uns, Sie in unserer Praxis in Stuttgart begrüßen zu dürfen.

Wir suchen ab sofort
Ergotherapeut/in (w/m/d) für eine Vollzeitstelle 100%

Zur Verstärkung unseres erfahrenen Ergotherapeuten-Teams, suchen wir eine/n engagierte/n Kollegin/Kollege in Vollzeit.

Der Schwerpunkt der ergotherapeutischen Behandlungen mit Erwachsenen, wird in den Fachbereichen Geriatrie, Neurologie, Psychiatrie, Rheumatologie und Orthopädie stattfinden. Wir betreuen unsere Patienten in der Praxis, bei Hausbesuchen, sowie in zwei Pflegeheimen, im Raum Stuttgart.

Gerne stellen wir Berufsanfänger oder Wiedereinsteiger z.B. nach Elternzeit ein.

Unser freundliches Team besteht aktuell aus 2 Therapeutinnen und 1 Therapeuten!

 

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Berufsausbildung zum Ergotherapeuten (w/m/d)
  • im Umgang mit Menschen sind Ihnen Empathie, Geduld und Freundlichkeit eine Herzensangelegenheit
  • ihre Mitarbeit umfasst die therapeutische Befunderhebung, die Behandlungsplanung, die Therapie und deren Dokumentation
  • sie mögen eigenständiges Arbeiten und sind in der Lage, ihre Arbeitsabläufe selbstständig zu organisieren, hierzu gehört neben der Behandlung des Patienten auch die Kontaktaufnahme zu den Angehörigen

Das bietet Ihnen ihr neuer Arbeitsplatz:

  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • bezahlte Einarbeitungszeit
  • übertarifliche, leistungsgerechte Bezahlung
  • flexible Arbeitszeiten
  • betriebliche Altersvorsorge
  • finanzielle Beteiligung an externen Fortbildungen
  • Kilometergeld-Erstattung bei Hausbesuchen
  • regelmäßigen fachlichen Austausch
  • 28–30 Urlaubstage zuzüglich 5 Fortbildungstage
  • ein offenes, freundliches Team, das sich gegenseitig unterstützt
  • ein offenes Ohr für Kritik und Vorschläge

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung

per E-Mail: 

iconergo-schiemann@t-online.de

oder Post:

iconHasenbergstraße 64
70176 Stuttgart

oder rufen Sie kurz an:

iconFon 0711 6366469

Von der Prävention bis zur Rehabilitation

  • präventive und rehabilitative Maßnahmen
  • ganzheitliche aktive Behandlungen
  • diagnostische Verfahren
  • Befunderhebung und Analyse
  • Behandlungsplanung und zielorientiertes Vorgehen
  • Alltagsbewältigung in Schule, Beruf, Familien- und Freizeitbereich
  • Gestalterische und musische Prozesse
  • Förderung von sozialen, emotionalen und kommunikativen Fähigkeiten
  • Hilfe bei lebenspraktischen und alltagsrelevanten Handlungen
  • Förderung von Grundarbeitsfertigkeiten
  • Arbeitsplatzgestaltung
  • Beratung von Angehörigen

Wie bekommt der Patient Ergotherapie?

Die Ergotherapie wird auf Verordnung des behandelnden Arztes durchgeführt setzt sich aus den Bereichen Arbeitstherapie und Beschäftigungstherapie zusammen. Die Leistungen werden von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen oder privat in Rechnung gestellt. Die Behandlungen können in Form der Einzeltherapie aber auch in Gruppen erfolgen.

Unsere Leistungen auf einen Blick

Für alle Altersstufen:

Neurologie

Neurologie

In diesem Fachbereich werden vor allem Erkrankungen des zentralen Nervensystems behandelt.

Schlaganfall | Morbus Parkinson | Multiple Sklerose | Schädel-Hirn-Verletzungen | Hirntumor | Rückenmarksverletzungen | Sensibilitätsstörungen | Periphere Nervenläsionen

Eine ergotherapeutische Behandlung in der Neurologie beinhaltet z.B.:

  • Hemmung und Abbau pathologischer Haltungs- und Bewegungsmuster hin zu normalen Bewegungen
  • Koordination, Umsetzung und Integration von Sinneswahrnehmungen (Sensorische Integration)
  • Verbesserung der Grob- und Feinmotorik und Stabilisierung sensomotorischer und perzeptiver Funktionen
  • Verbesserung von Gleichgewichtsfunktionen
  • Hirnleistungstraining / Aufmerksamkeit / Konzentration / Merkfähigkeit / Gedächtnistraining, räumliche und zeitliche Orientierung
  • Erlernen von Ersatzfunktionen
  • Verbesserung der sozioemotionalen Fähigkeiten u.a. in den Bereichen der emotionalen Steuerung, der Affekte oder der Kommunikation
  • Training von Alltags-Aktivitäten im Hinblick auf persönliche, häusliche und berufliche Selbstständigkeit
  • Beratung bzgl. geeigneter Hilfsmittel und Änderung im häuslichen und beruflichen Umfeld

Dabei wenden wir verschiedene Behandlungsmethoden an z.B.:

  • Bobath Konzept
  • Sensorische Integration
  • Perfetti Methode
  • Affolter Konzept
  • Basale Stimulation
  • Sturzprophylaxe
  • Gedächtnistraining nach Stengel
  • Spiegeltherapie

Orthopädie

Orthopädie

In diesem Fachbereich werden vor allem Erkrankungen des Bewegungsapparates, Verletzungen nach Unfall oder nach Rehabilitationsmaßnahmen behandelt.

Arthritis/Arthrose | Morbus Bechterew | Morbus Sudeck | Dupuytranche Kontraktur | Verletzungen der oberen und/oder unteren Extremität | Verletzungen der Wirbelsäule | Verletzungen der Hand und/oder der Finger

Eine ergotherapeutische Behandlung in der Orthopädie beinhaltet z. B.:

  • Wiederherstellung / Verbesserung der Beweglichkeit aller Gelenke
  • Training der Feinmotorik der Hand
  • Krafttraining der Finger zur Stabilisierung der Fingergelenke
  • Schienenbau, Schienenanpassung
  • Narbenbehandlung
  • Spiegeltherapie bei Phantomschmerz und CRPS
  • Thermische Anwendungen
  • Sensibilitätstraining
  • Linderung von Schmerzen und / oder Schwellungen
  • Gehtraining (auch mit Rollator)
  • Sturzprophylaxe / Gleichgewichtstraining
  • Rollstuhltraining
  • Wohnraumanpassung und Hilfen im häuslichen Umfeld
  • Hilfsmittelberatung

Psychiatrie

Psychiatrie

In diesem Fachbereich werden die verschiedensten psychiatrischen Erkrankungen behandelt.

Affektive Störungen z.B. Depression, Manie | Verhaltens- und Entwicklungsstörungen | Posttraumatische Belastungsstörung | Psychosomatische Störungen | Burn-Out und Stresserscheinungen

Eine ergotherapeutische Behandlung in der Psychiatrie beinhaltet z.B.:

  • Verbesserung und Stabilisierung der psychischen Grundleistungsfunktionen wie Antrieb, Motivation, Belastbarkeit, Ausdauer, Flexibilität und Selbstständigkeit in der Tagesstrukturierung
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung und Wahrnehmungsverarbeitung
  • Verbesserung der Realitätsbezogenheit, der Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Verbesserung der Interaktionsfähigkeit
  • Verbesserung der kognitiven Funktionen (Konzentration, Merkfähigkeit, Aufmerksamkeit, Orientierung, Gedächtnis sowie Handlungsplanung und Problemlösung)
  • Verbesserung eingeschränkter Funktionen wie Grob- und Feinmotorik und Koordination
  • Verbesserung der eigenständigen Lebensführung, auch unter Einbeziehung technischer Hilfen

Dabei wenden wir verschiedene Behandlungsmethoden an z.B.:

  • Gestaltungstherapie
  • Maltherapie
  • Sensorische Integrationstherapie
  • Entspannungstechniken
  • Hirnleistungstraining
  • Tagesstrukturierung
  • ADL (Aktivitäten des täglichen Lebens)

 

Für Kinder und Jugendliche:

Pädiatrie

Pädiatrie

In der Ergotherapie werden Kleinkinder ab einem Alter von 2 Jahren, Vorschulkinder, Schulkinder und Jugendliche in ihrer körperlichen, geistigen und seelischen Entwicklung unterstützt und gefördert.

Was wird in der Ergotherapie behandelt?

  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsprobleme (ADS / ADHS)
  • Merkfähigkeit
  • Rechenschwäche (Dyskalkulie)
  • Lese- und Rechtschreibschwäche
  • Schwierigkeiten bei Grob- und Feinmotorik
  • Schwierigkeiten beim Schreiben und Malen
  • Linkshändigkeit
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Auditive Wahrnehmungsstörungen
  • Körperliche und geistige Behinderungen
  • Autismus

Dabei wenden wir verschiedene Behandlungsmethoden an – z.B.:

  • Sensorische Integrationstherapie (SI)
  • Marburger Konzentrationstraining
  • Aufmerksamkeitstraining (Lauth & Schlottke)
  • Elterntraining für Eltern AD(H)S-erkrankter Kinder
  • Allert Konzept
  • Lese- und Rechtschreibtraining
  • Linkshändertraining (Sattler)
  • Auditive Wahrnehmungsverarbeitung (Nickisch)
  • Affolter Modell
  • Frostig Konzept

Prävention

Prävention für Kinder

Um Kinder zwischen 5 und 6 Jahren auf den Schulbeginn vorzubereiten bieten wir in unserer Praxis motorische, sensomotorische und kognitive Maßnahmen an.

  • Übungen für die Körperwahrnehmung
  • Maltraining
  • Training der Feinmotorik
  • Training der Aufmerksamkeit, Konzentration und Ausdauer

Außerdem bieten wir für Kinder im Kindergarten und der Schule:

„Den Stift im Griff“
  • Mal- und Schreibtraining
  • Linkshändertraining

 

Kinder lernen:

  • Stifthaltung
  • Feinmotorik
  • Druckdosierung
  • Auge–Hand–Koordination
  • Aktives Sitzen
  • Aufmerksamkeit und Konzentration
Psychomotorik
  • Gruppe für Kinder von 3-5 Jahren
  • Gruppe für Schulkinder

Kreativwerkstatt

Kreative und handwerkliche Arbeiten in der Gruppe.
Bei Kindern, die aus Gründen der Berufstätigkeit ihrer Eltern nicht in unsere Praxis kommen können, kann der behandelnde Arzt einen „Hausbesuch“ verordnen. Dieser kann in der Schule oder im Kindergarten stattfinden und ist als Einzel- und Gruppenbehandlung möglich.

 

Für Erwachsene und Senioren:

Geriatrie

Geriatrie

In diesem Fachbereich werden ältere Menschen mit akuten und chronischen Erkrankungen aus den Fachgebieten der Neurologie, Inneren Medizin, Orthopädie, Chirurgie und Psychiatrie behandelt.

Demenz | Schlaganfall | Morbus Parkinson | Depressionen | Arthrose/Arthritis | Verletzungen der oberen und/oder unteren Extremität

Eine ergotherapeutische Behandlung bei Senioren beinhaltet z.B.:

  • Training der motorischen und sensorischen Fähigkeiten
  • Hirnleistungs- und Gedächtnistraining
  • Training der Selbstständigkeit im Alltag
  • Versorgung mit Hilfsmitteln
  • Training sozialkommunikativer Fähigkeiten
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung
  • Sturzprophylaxe, Gleichgewichtstraining
  • Verbesserung der Lebensqualität

Dabei wenden wir verschiedene Behandlungsmethoden an z.B.:

  • Bobath Konzept
  • Sensorische Integration
  • Perfetti Methode
  • Basale Stimulation
  • Sturzprophylaxe
  • Gedächtnistraining nach Stengel
  • Biografisch orientierte Therapie

Die Behandlung per Hausbesuch kann u.a. erfolgen:

  • in geriatrischen Langzeiteinrichtungen
  • Tageskliniken
  • Betreutes Wohnen
  • Senioren- und Pflegeheimen
  • zu Hause und in unserer ergotherapeutischen Praxis

Prävention

Prävention für Erwachsene

Sturzprophylaxe:

  • Gleichgewichtstraining
  • rhythmisches Gehen
  • Kraft- und Ausdauerübungen

Stressbewältigung durch Entspannungstechniken:

  • Feldenkrais-Methode
  • Autogenes Training
  • Atemübungen
  • Achtsamkeitsübungen
  • Aufmerksamkeitstraining für Erwachsene


Alle Angebote können sowohl als Einzel- als auch als Gruppentherapie erfolgen.
Termine können telefonisch, per E-Mail und natürlich auch gerne persönlich vereinbart werden.
 

Volker Ahlhelm

Ergotherapeut

Volker Ahlhelm

Volker Ahlhelm

Ausbildung zum Ergotherapeuten von 04.1991 bis 04.1994

seit 1994 im Team der Praxis Schiemann

Fortbildungen

Kinder:

  • ADS-Berater
  • ADS „Zappelphilipp und Traumsuse“
  • ADHS-Trainer nach Lauth & Schlottke
  • Einführung in das Marbacher Konzentrationstraining
  • Sensorische Integrationstherapie (Einführungs-, Intensiv-, Aufbaukurs)
  • Development Test of Visual Perception 2
  • Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung für Schulkinder
  • Lese-Rechtschreibschwäche
  • Dyskalkulie – Rechenschwäche
  • Lernen ermöglichen – erfolgreiche Ergotherapie in der Pädiatrie
  • Hände hoch! Die Hand in der kindlichen Entwicklung fördern
  • Lernvoraussetzungen schaffen – Therapiegestaltung nach dem Wunsdorfer Konzept
  • Einführung in das Bobath-Konzept für Kinder
  • Das Calwer Modell – Präventionsmodell für Kinder im Vorschulalter
  • Schulfähigkeit – Theoretische Grundlagen für den Schriftspracherwerb

 

Erwachsene:

  • PNF für Ergotherapeuten
  • Aufgabenorientiertes Handfunktionstraining
  • Hirnleistungstraining – Aufmerksamkeit, Gedächtnis, exekutive Funktionen
  • Gedächtnistraining und Coaching
  • Kinästhetik
  • St. Galler Modell (Affolter-Methode)

 

Behandlungsführung/-organisation

  • Das Kanadische Modell CMOP

 
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.

 

Sicherheitsabfrage:
Bitte tragen Sie die Uhrzeit ein.
 

 

*erforderlich